EN

Inhalt:

Allgemeine Informationen zum Burgbesuch

Informationen für Besucher mit eingeschränkter Mobilität

 

Bild: Ritterlicher Heiliger, Holzskulptur

Es ist für Rollstuhlfahrer möglich, vom Curaplatz (Parkplatz) aus durch die fünf Vorhöfe bis zur Hauptburg zu fahren (ca. 1 km). Der Innere Burghof ist weitgehend eben (Kopfsteinpflaster mit geglätteten Wegspuren). Die Besichtigungsräume im Staatlichen Burgmuseum sind nur über Treppen erreichbar; auch der direkte Zugang von der Altstadt zur Burg ist nur über steile Wege und Stufen möglich. Behindertentoiletten gibt es in der Hauptburg (Besucherzentrum), am Curaplatz sowie im 1. Vorhof.

 

Plan der Burganlage

Hier finden Sie einen Übersichtsplan der Burg Burghausen.

 

Foto- und Filmaufnahmen

Foto- und Filmaufnahmen zu privaten Zwecken sind im Museum (ohne Blitz, Stativ u. Ä.) sowie im Außenbereich erlaubt. Für alle weiterführenden Foto- und Filmaufnahmen sowie den Betrieb von Drohnen /Multicoptern benötigen Sie grundsätzlich eine schriftliche – ggf. kostenpflichtige – Fotogenehmigung bzw. Drehgenehmigung.

 

Sperrige Gegenstände

Die Mitnahme von sperrigen Gegenständen in die musealen Bereiche ist nicht erlaubt. Zur Aufbewahrung von großen Taschen, Rucksäcken etc. stehen Schließfächer im Nebenraum der Eintrittskasse zur Verfügung. Kinderwagen und -kraxen können im Besucherzentrum abgestellt werden. Für aufbewahrte und abgestellte Gegenstände wird keine Haftung übernommen.

 

Hunde

Hunde und andere Tiere dürfen nicht in das Staatliche Burgmuseum mitgenommen werden. Für mitgebrachte Tiere können wir leider keine Beaufsichtigung anbieten. Bitte nehmen Sie Hunde auf dem Burggelände unbedingt an die Leine.

 

Speisen / Getränke

Die Mitnahme von Speisen und Getränken in die musealen Bereiche ist nicht gestattet.

| nach oben |